„Zwischen Symbol und Information –
Der bildredaktionelle Umgang mit der Fotografie im Journalismus“

Tag für Tag arbeiten Tausende Journalist*innen in Deutschland daran, dass Millionen von Menschen am Morgen ihre Tageszeitung als Digital oder Print-Ausgabe in Händen halten können und bespielen rund um die Uhr Webseiten und soziale Netzwerke mit Inhalten. Eine wichtige Rolle bei dieser Arbeit spielen Bilder, sei es zur Informationsvermittlung oder als Teaser für Artikel. Während sich der digitale (Zeitungs-)Journalismus in den letzten Jahren rasant entwickelt hat, stellt sich die Frage, was dies für die bildredaktionelle Arbeit bedeutet, die sowohl von spezialisierten Bildredakteur*innen als auch anderen Kolleg*innen übernommen wird.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mit dem „Digitalen Studientag Bildredaktion“, der am 19. November 2021 an der Hochschule Hannover stattfand, wurde ein Forum geschaffen, um über aktuelle Fragen aus dem Bereich der Bildredaktion zu sprechen. Als digitale Veranstaltung im Livestream diskutieren Wissenschaftler*innen und Expert*innen mit Bildredakteur*innen sowie dem Publikum über aktuelle Trends in der Zeitungsgestaltung, die Bildredaktion im Lokaljournalismus und die Bedeutung der Bildforensik.

Organisiert wurde der Studientag von Dr. Felix Koltermann in Zusammenarbeit mit dem Studiengang „Fotojournalismus und Dokumentarfotografie“ an der Hochschule Hannover im Rahmen des Forschungsprojekts „Wandel bildredaktioneller Strukturen im digitalen Zeitungsjournalismus“ mit finanzieller Unterstützung einer Publikationsförderung der Stiftung Kulturwerk der VG Bild-Kunst.

Bei Fragen und Anregungen stehen wir unter info@studientag-bildredaktion.de zur Verfügung.

Neuigkeiten zum Studientag gibt es auf unseren Social Media Kanälen bei Facebook, Instagram und Twitter.

Scroll to Top